#1

Feedback Februar 2021

in OT-Informationen 15.02.2021 19:47
von Lisa • Administrator/ Spielleitung | 1.067 Beiträge

Hallo zusammen,

wir uns freuen, eure Meinung zum letzten IT zu hören - Feedback, Kritik, Lob, alles erwünscht.

Denkt auch daran, in eurem persönlichen Bereich Feedback zu geben, wer besonders tolles Spiel gemacht hat.

Viele Grüße,

Lisa für die SL


kinder und sterne küssen und verlieren sich
greifen leise meine hand und führen mich
die traumgötter brachten mich in eine landschaft
schmetterlinge flatterten durch meine seele
in der mitternacht

nach oben springen

#2

RE: Feedback Februar 2021

in OT-Informationen 16.02.2021 00:41
von Jake Roberts (gelöscht)
avatar

Feedback 13.02.

Der Abend war soweit ruhig und beschaulich.
Man wechselte ein paar Worte, aber nichts kam wirklich zustande.
Mit den Giovannis erhellende Momente gehabt und beim Prinzen wie jedes Mal vertröstet worden auf später. Rituale sind ja sooo wichtig ^^^
Bettys Klingelbeutel befüllt und dann, ja dann wurde es dunkel.

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich eine lockere 14 als Schadensansage für kein tolles Spielangebot halte. Ich wäre durchaus von einer 10 schon beeindruckt gewesen.
Wobei das auch schon mehr als genug gewesen wäre. Es gab sicherlich Gründe,warum es so gelaufen ist. Dennoch kann ich sagen, Schade. Die Szene wäre sicher noch weiter eskaliert, wenn ich sie bei Bewusstsein miterlebt hätte. Vielleicht beim nächsten Mal

Seltsam am Discord war dieses Mal, das die Räume durcheinander waren.
So war Tisch 4 direkt am Tresen und andere Räume fehlten komplett was dann auch wieder zu unschlüssigen IT Aktionen führte
Das Ganze wurde aber danach recht schnell behoben.
Leider waren die Kinder da schon in den Brunnen gefallen.

Das alle ihre Ini vor ihren Nick gepackt haben war glaube ich sehr hilfreich.
Wenn auch dabei erst mal ein Raunen durch den Kanal ging…
Ähhh Ini ? what the….

Am Ende noch etwas:
Bitte Bitte macht euer RW fertig. Ich habe Samstag dann erfahren das ich zB mehr Gesundheitsstufen habe als im RW steht. Danke an Gareth btw ^^


Zynismus meine Rüstung, Sarkasmus mein Schwert, Ironie mein Schild.
nach oben springen

#3

RE: Feedback Februar 2021

in OT-Informationen 16.02.2021 11:37
von Fabs • 1.817 Beiträge

Meine Motivation für den Abend war niedrig aber am Ende war ich froh dabei gewesen zu sein.

Danke an alle Sabbati und Noah, dass Intro auf dem Parkplatz hat mir den Rückenwind für den Abend gegeben und mich nachhaltig belustigt!

Besonders loben möchte ich Nicole, Mia und Noah, die IT Szenen jeder Art mit leben füllten und für ein gängiges Spiel sorgten, besonderes an der Bar.

Ich hoffe alle fanden es ähnlich witzig wie ich, im Kampf das Gespräch mit dem Prinzen nicht abzubrechen. Wir hatten nicht das Gefühl, dass die Szene wirklich ernst war und wollten besonders die Wartezeiten für alle lustig gestalten.

Ich entschuldige mich zudem für den Rutsch in den SL Ton, alte Angewohnheit. Ich gelobe Besserung.

Zu guter Letzt möchte ich für Roman eine Lanze brechen.
Erstmal, geil. Endlich wieder ne gute alte Herner Schlägerei, ich steh drauf.
Ich bin mir sicher das Roman alles in dieser Szene mit Plan getan hat, dass war in all den Jahren immer der Fall.
Man könnte jetzt über Schadenswerte eines über fünf Jahre bespielten Charakters diskutieren oder auch, dass ein torpor Martin keine Chance ließ zu reagieren.
Man könnte aber auch die Szene an sich betrachten und wie trotz allem eine extreme Bedrohung innerhalb einer Handlung aufgebaut wurde.
Ich jedenfalls glaube fest daran, dass diese nicht wirklich ernste Szene mehr Spiel für die nächsten Abende generiert hat, als mein Gefasel über Multilevel Marketing.

nach oben springen

#4

RE: Feedback Februar 2021

in OT-Informationen 16.02.2021 12:24
von Xelas • 298 Beiträge

So.
Ich muss sagen das es dieses Mal leider eines der schwächeren ITs für mich war.
Generell bin ich von der Umsetzung und dem Aufbau der Räume überzeugt und bis auf Kleinigkeiten bei der spontanen Orientierung läuft das mittlerweile ziemlich rund.
Das man am Anfang manchmal etwas mehr braucht um sich einzustimmen und reinzukommen ist dabei eigentlich vernachlässigbar.

Größter Kritikpunkt des Abends war für mich die Kampfszene. Dabei kamen einfach mehrere vermeidbare und unvermeidbare Dinge zusammen.
- Das TobAsco technische Probleme hatte und den Sheriff und uns quasi in der Luft (bzw. Wasser) hängen ließ, wird ihn selbst wahrscheinlich am meisten geärgert haben. Das war in der Situation sehr schade, aber unverschuldet. No offense. :)
- Die auflockernd und absurd sachlich aufgeführte Diskussion über Krypto-Währungen etc. betrachte ich zwiegespalten. Auf der einen Seite war es erheiternd und hat die mittendrin recht langen Pausen gut versucht zu überbrücken. Andererseits war es für mich am Ende insgesamt in seiner Länge dann ein kleines bisschen zu viel des Guten und hat mich ein bisschen zusätzlich raus gebracht. Gute Aktion, nur ein bisschen zu lang. Trotzdem Danke :)
- Das teilweise lange Regie-Pausen entstanden, weil im Hintergrund der Situation noch verdeckte Aktionen und Ansagen liefen (und alles heimlich getippt werden muss), hat das Spiel etwas stockend gemacht, aber ist ein Übel das man mit etwas gutem Willen verschmerzen kann. Trotz der Verzögerungen hier ein aufrechtes Lob an die SL, die versucht alles so gut es geht, unter den gegebenen Umständen (unter anderm waren wir halt mal ca. 21 Leute im selben Raum), geordnet und möglichst flüssig zu leiten.
- Die Idee mit der Ini_Aufmerksamkeit im Namen und die entstehende Sortierung fand ich sogar ziemlich übersichtlich und cool. Damit kann man auch zukünftig gut arbeiten.
- Leider empfand ich die allgemeine IT-Disziplin in der Szene von uns Allen teilweise etwas schwach. Ich habe Verständnis dafür, dass man bei den langen Wartezeiten abdriftet und manch etwas anhaltende Warte-Stille einen nervös macht. Normalerweise kann ich im Live solche Dinge ganz gut ausblenden und Zwischenrufe überhören. Beim Digital habe ich das dieses Mal leider nicht so gut geschafft. Einfach weil jeder Kommentar laut und klar zu hören ist und man nicht einfach mal kurz mit dem Nebenmann/frau tuscheln kann ohne alle anderen zwangsläufig mit in Kenntnis zu setzen.
- Es ist in dieser digitalen Version vermutlich für uns alle eine besondere Herausforderung nicht so schnell ins OT zu driften, sondern gemeinsam die Atmosphäre zu bewahren.
- Und man kann digital auch Ablachen ohne den „Talk-button“ dabei zu pushen. ;)

Trotzdem bin ich gern da gewesen. Ich habe ein paar gute Gespräche geführt, wenn auch nicht unbedingt jene welche ich mir für den Abend vorgenommen hatte.
Unter anderem mal entnervt den Sabbat angepflaumt, er solle gefälligst auf die Maskerade achten und den bewusstlosen Jake zügig und unauffällig aus der öffentlichen Sichtweite des Parkplatzes fortschaffen. Waren irgendwie Not amused?

Jedenfalls glaube ich, dass aus den Ereignissen zumindest neues Spiel erzeugt werden wird. Freie Domäne heisst halt nicht zwingend friedliche Domäne.

PS: Das „neue, überarbeitete und modernisierte“ Regelwerk ist ja schon seit einiger Zeit in der Mache und die Arbeiten werden nach zugegebener Durststrecke aktuell wieder aufgenommen und fortgeführt. Und Balancing ist die Pest^^

LG Alex/Sigismund


Jedes Trauma ist eine Einladung zur Expansion. Erleuchtung ist Erleuchtung durch alle Dinge und Erfahrungen. Diese Welt ist eine Welt der Dualität, sie ist Glück und sie ist Schmerz, man kann nicht nur eine Seite haben. Freiheit ist die Freiheit, alles zu fühlen, durch jede Erfahrung man selbst zu sein.

Carl Gustav Sigismund, Dr. med. Psych. / "Neugeborener" vom Clan des Mondes / Freies Mitglied der freien Domäne Herne / Hüter der Maskerade
nach oben springen

#5

RE: Feedback Februar 2021

in OT-Informationen 16.02.2021 13:05
von Julius • 213 Beiträge

Also ich muss sagen, dass mir das IT wieder richtig gut gefallen hat. Besonders in Erinnerung habe ich noch das Fachsimpeln mit Fabian über Thaumaturgie, das mit Simone über den Sheriff echauffieren und die Finanzdebatte zwischen Fabs und dem Prinzen (die ich in der Situation absolut okay fand, aber da komm ich noch zu).

Die Räume hab ich einfach wieder von oben nach unten und von unten nach oben durchschritten, wie es ja letztes Mal angesagt wurde, insofern ist mir da gar kein Unterschied aufgefallen. In meinem Kopf springe ich dabei manchmal ein bisschen von Szene zu Szene. Ich weiß ja, wie es ungefähr aussehen soll, hab das innerhalb der Szenen dann auch so vor Augen, aber das von einem Ort zum anderen bewegen überspringe ich im Kopf dabei ein bisschen, weil es mich zu sehr rausbringen würde, mir jedes Mal vor dem geistigen Auge zu visualisieren, welcher Channel jetzt welchen Ort repräsentiert. Das funktioniert so für mich sehr gut.

Zum Kampf: Ich fand die Szene durch und durch IT wie OT gelungen und habe nichts daran auszusetzen.
Ich finde, dass Beaufaux IT durchaus so reagieren konnte, wie er es gemacht hat. Sheriff ist ohnehin schon angepisst und wird dann von einer Person aus einer unliebsamen Sekte angepöbelt, während er im Namen der Regierung handelt. Da kann es mal zu nem Angriff kommen.
Ot fand ich es super, dass im Zuge dessen Nicole eine Raserei ausgespielt hat und irgendwer das Chaos noch für einen Anschlag genutzt hat, das hat dem Ganzen mehr Gewicht verliehen. Da in Kampfsituationen in meinen Augen eh keine IT-Stimmung möglich ist, fand ich auch kleinere Ausrutscher unproblematisch und das Finanzgespräch zwischen Fabs und Micha extrem erheiternd :D
Ich finde es auch absolut okay, dass der Sheriff voll durchgezogen hat. Natürlich warst du, Martin, in dem Moment erst mal ausgeknockt, aber da hätte man ja auch anders mit umgehen können als mit Anhang den Abend zu verlassen. Irgendwer hätte dich sicher mit Blut versorgt, sodass du danach noch spielfähig gewesen wärst. So war das bisher eigentlich immer. Das war meine ich das erste Mal, dass ich miterlebt habe, dass jemand sein Spiel als beendet betrachtet hat, weil er KO geschlagen wurde. Sonst ist das höchstens passiert, wenn jemand keine Willenskraft mehr hatte oder so.
Ich finde auch nicht, dass man sein Spiel so gestalten muss, dass die andere Person unmittelbar in der Sekunde die Gelegenheit hat, zu reagieren. Ich finde auch nicht, dass es einen rollenspieltechnischen Mehrwert gehabt hätte, wenn du die Gelegenheit gekriegt hättest, dich zu wehren. Kampf ist in meinen Augen nie AN SICH gutes Spiel, sondern er ist aus OT-Sicht Mittel zum Zweck, um IM ANSCHLUSS gutes Spiel zu ermöglichen. Und sorry, aber das habt ihr euch selbst genommen, indem ihr danach abgezogen seid. Es gab danach noch viel IT-Streit um die Aktion des Sheriffs, bei dem ihr wunderbar hättet mitmischen können, wenn ihr dageblieben wärt.

Worüber man tatsächlich diskutieren kann ist, wie unfassbar mächtig manche Charaktere einfach dadurch sind, dass sie lange gespielt werden. Meiner Meinung nach sollte es nicht möglich sein, dass beispielsweise ein Neonat mächtiger werden kann als ein Ahn (oder ähnlich mächtig), einfach weil er viel Zeit in Herne verbracht hat. Ich hab da jetzt auch nicht die perfekte Lösung für, höchstens grobe Ideen. Man könnte beispielsweise über abnehmende EP nach Spieldauer nachdenken, also dass man mit jedem Jahr oder so, den man einen Charakter spielt, weniger EP kriegt. Das ist dann zwar etwas lästig für den Spieler des Charakters und es sollte sich auch nicht so anfühlen, als würde man dafür bestraft, dass man seinem Charakter treu bleibt, aber ich glaube, da überwiegt dann einfach irgendwann der negative Effekt von Charakteren, die übermächtig sind, ohne dass es IT einen Grund dafür gibt, den positiven Effekt, dass Spieler sich über EP freuen. Aber das kann man ja an anderer Stelle noch mal diskutieren.

Fazit: Ich fand den Abend wirklich super, es war für mich alles stimmig und ich hatte größtenteils flüssiges Spiel. Die Probleme, die es gab, sind wenn dann regeltechnischer Natur und hatten nichts mit dem Spiel von konkreten Spielern zu tun.

nach oben springen

#6

RE: Feedback Februar 2021

in OT-Informationen 16.02.2021 13:19
von Mia • 152 Beiträge

Ich hatte Spaß auf dem IT. Nachdem ich vorher noch @Lisa schrieb, dass ich überlege wegzubleiben, und nur mit weisen Tipps überhaupt die Motivation gefunden habe, mein Gesicht anzumalen, war ich einfach mal bis 5 Uhr ohne Langeweile IT.
Vielen Dank an alle, die (OT) geduldig immer wieder auf Lins dumme Fragen antworten, sie findet sich bestimmt bald ein.

Dickes Lob an @Lemurioth , ich freu mich sehr auf das weitere Spiel mit dir! Du bist mega gut auf die Situation nach dem Gespräch mit dem Prinzen eingegangen und da waren so tolle Spielimpulse, ich glaube, da kann noch richtig viel passieren <3

Die Kampfszene fand ich SUPER, richtig gut koordiniert und auch sehr diszipliniert. Das hat oft genug live deutlich schlechter geklappt. Es gab meiner Meinung nach sehr wenig Stolperer, Regeldiskussionen und unbekannte eigene Werte, vielleicht, weil man beim Spiel über Discord einfach schneller an seinen Bogen kommt.

Ich fand die Diskussion von Talintrescu und Reeder super - manche Charaktere verhalten sich eben, wie sie sich verhalten. Ich meine mich auch an Kampfszenen erinnern, bei denen Ahnen in der Ecke saßen, entspannt das Geschehen beobachteten und an ihren Cocktails nippten ...

Insgesamt gab es viele Spieler*innen, die für ein gutes IT-Gefühl und Spiel gesorgt haben, spontan fallen mir noch Fabs, Noah, Alex und Patrick ein, und natürlich Micha, mit dem ich eine sehr schöne IT-Diskussion hatte :D


nach oben springen

#7

RE: Feedback Februar 2021

in OT-Informationen 16.02.2021 15:50
von Tob Asco • 1.754 Beiträge

Ich bin widererwartend gut in dem Abend reingekommen. Das Gespräch am Anfang hat auch mir geholfen besser rein zu kommen. Die darauf folgenden Gespräche waren ebenfalls gut. Es schien ein netter Abend zu werden.
Bis zum Kampf. 14 tödlich ist kein spielgebendes Angebot. Ich weiß dass der Sheriff härter hätte zuschlagen können, aber für besagte Herner Prügeleien fehlt uns mittlerweile das Punkteniveau. Dass der Sabbat sich danach zurückzog war folgerichtig und kein Mimimi oder dass irgendwer irgendwem das Spiel verderben wollte. Ich kann mich erinnern, das Julius bei der Vernichtung seines letzten Charakters auch nicht vor Freude getanzt hat. Wenn man keine Ahnung vom Sektenspiel, speziell vom Sabbatspiel hat, sollten IT Entscheidungen nicht oT ausgelegt oder vorgeworfen werden.
Zu meinen technischen Problemen: Mein Rechner ist für das Spiel per Dischord nicht gut genug. Nein Handy schon, aber an diesem Abend konnte es nicht laden und so habe ich gespielt, bis mein Akku auf null war. Ich habe einen kompletten Tag gebraucht es wieder halbwegs Funktionsbereich zu kriegen. Gerne hätte ich weitergespielt. Mehr möchte ich nicht sagen, es wäre nicht nett zu meinen Vorrednern. Mehr beim Ot, wenn etwas Zeit vergangen ist.


Das Leben ist nicht eine menschliche Domäne,
Das Leben ist ein wildes Herz,
Egal in welchem Körper es steckt!
nach oben springen

#8

RE: Feedback Februar 2021

in OT-Informationen 16.02.2021 16:13
von Julius • 213 Beiträge

Zitat von Tob Asco im Beitrag #7
Ich bin widererwartend gut in dem Abend reingekommen. Das Gespräch am Anfang hat auch mir geholfen besser rein zu kommen. Die darauf folgenden Gespräche waren ebenfalls gut. Es schien ein netter Abend zu werden.
Bis zum Kampf. 14 tödlich ist kein spielgebendes Angebot. Ich weiß dass der Sheriff härter hätte zuschlagen können, aber für besagte Herner Prügeleien fehlt uns mittlerweile das Punkteniveau. Dass der Sabbat sich danach zurückzog war folgerichtig und kein Mimimi oder dass irgendwer irgendwem das Spiel verderben wollte. Ich kann mich erinnern, das Julius bei der Vernichtung seines letzten Charakters auch nicht vor Freude getanzt hat. Wenn man keine Ahnung vom Sektenspiel, speziell vom Sabbatspiel hat, sollten IT Entscheidungen nicht oT ausgelegt oder vorgeworfen werden.
Zu meinen technischen Problemen: Mein Rechner ist für das Spiel per Dischord nicht gut genug. Nein Handy schon, aber an diesem Abend konnte es nicht laden und so habe ich gespielt, bis mein Akku auf null war. Ich habe einen kompletten Tag gebraucht es wieder halbwegs Funktionsbereich zu kriegen. Gerne hätte ich weitergespielt. Mehr möchte ich nicht sagen, es wäre nicht nett zu meinen Vorrednern. Mehr beim Ot, wenn etwas Zeit vergangen ist.


Da hier gleich mehrfach Äpfel mit Birnen verglichen werden, möchte ich da jetzt doch noch mal drauf eingehen.

1. In meinem Fall ging es nicht darum, dass ein Charakter ausgeknockt und jeder Zeit wieder aufgepäppelt werden kann, sondern um einen Charaktertod. Kleiner Unterschied.

2. Ich habe nicht öffentlich im Forum beteiligte Spieler geblamed, ich habe nur kurz am Abend selbst mit der SL über eine Regel diskutiert, die verhindert hat, dass mein Charakter wieder zurückkommen kann, obwohl es IT die Möglichkeit dazu gab. Aber das habe ich zum einen nur mit den Beteiligten gemacht und zum anderen habe ich es sofort hingenommen, als klar war, dass das eine feststehende Regel ist, bei der sich die SL was gedacht hat. Im Gegenteil habe ich mehrmals betont, dass alles gut ist, dass es konsequentes Spiel war und dass sich keiner Gedanken machen muss. Dass ich selbst enttäuscht war, ist ja wohl meine Sache, solange ich da niemand anderen mit reinziehe und einsehe, dass es halt konsequent war, oder? Wenn ich mich da irgendjemandem gegenüber unfair verhalten habe, dann sag mir das bitte, ich weiß da nichts von und es ist auch keiner mit etwas in die Richtung auf mich zugekommen.

3. Ich kritisiere IT-Entscheidungen OT weil Martin das vorab gemacht hat. Martin hat Romans IT-Entscheidung, ihn KO zu hauen, OT kritisiert. Ich bin auf diese OT-Kritik eingegangen, indem ich ihm aufgezeigt habe, dass es für ihn andere Möglichkeiten für IT-Reaktionen gegeben hätte, mit denen er mehr Spielspaß gehabt hätte und die ebenfalls stimmig gewesen wären. Von mir aus ziehe ich IT-Entscheidungen nicht ins OT, aber wenn andere das machen, dann denke ich schon, dass ich da auch drauf eingehen darf. Außerdem wüsste ich keine Sabbat-Regel, die es einem verbietet, den Bruder aus dem Torpor zu holen, oder irre ich mich da? Und wenn es doch einen IT-Grund gab, das in dem Moment nicht zu tun, warum kritisieren die Sabbat-Spieler Roman dann dafür, mit einer für ihn konsequenten IT-Handlung Spiel einzuschränken, während der Sabbat sich gleichzeitig selbst das Spiel einschränkt und das dann damit begründet, IT konsequent zu sein? Das ist in meinen Augen eine paradoxe Argumentation. Zumal Roman nicht damit rechnen konnte, dass seine Handlung dazu führt, dass der Sabbat geschlossen die Konklave verlässt, einfach weil so etwas noch nie passiert ist, nur weil jemand im Torpor gelandet ist. Das ist bei uns doch völlig an der Tagesordnung, ohne dass das irgendwie Spiel kaputt macht.


zuletzt bearbeitet 16.02.2021 16:41 | nach oben springen

#9

RE: Feedback Februar 2021

in OT-Informationen 16.02.2021 20:11
von Lemurioth • 653 Beiträge

Joa, was soll ich sagen? Ich scheine mich so langsam an die Online-Konklaven zu gewöhnen und freue mich über etwas mehr Spiel. Trotzdem: Goth bin ich froh, wenn ich euch endlich wieder in echt sehen kann.

Das Lob, liebe @Mia , kann ich nur zurückgeben. Es war am Ende doch sehr schön mit dir gemeinsam das IT zu gewinnen. ;) Ich bin sehr gespannt was aus dieser Situation noch so wird!

Was die Kampfszene angeht... Joa die war da. Die Sortierung nach WITS und Aufmerksamkeit fand ich ziemlich gut und übersichtlich und ich fand Reeder, der den Prinzen belabert, eher erfrischend. Wirklich IT-Stimmung und Immersion kam beim Rundensystem bei mir noch nie wirklich auf von daher... Kein großer Verlust, wenn ich ehrlich bin.
Sorry übrigens nochmal wegen meinem Soak-Blackout. Ich hatte zwar meinen Bogen offen (Leider ohne die Berechnungen - Danke nochmal an Micha für das zusenden der Datei), stellte aber fest, dass der seit meiner letzten Steigerung nicht aktuell war und naja... ansonsten hab ich den Wert auswendig. Hoffe, dass das nicht zu sehr gestört hat.

Achja... Und es war natürlich schön mal wieder mit Val in ihrem Element zu sein. :P Leider hat es ja scheinbar nichts gebracht XD

Dat wars :)


Meine Liebe, sie ist für dich bestimmt
Nur die Tränen, die ganz wahrhaftig sind
Ideale zerfallen bald zu Staub, weil ich selbst nicht an sie geglaubt
Und ich kämpfe im Vakuum der Zeit um den kleinen Rest von Menschlichkeit
Ich empfange des Lebens Energie an den Pforten der Poesie

Und ich weiß, ich bin es nicht
Ich träume den Traum, der keiner ist
Ich fühle den Hass, der in mir brennt
Entfessel den Schmerz, den keiner kennt
nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Gareth, Lemurioth, Simone, Noah, Lisa

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Phexschatten
Forum Statistiken
Das Forum hat 3767 Themen und 33952 Beiträge.